Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Petrograf/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Swissdoc

0.160.34.0

Aktualisiert 14.11.2016

Tätigkeiten

Petrografen/-innen (Petrologen/-innen) arbeiten auf einem Teilgebiet der Erdwissenschaften, das sich aus der Mineralogie zu einer selbständigen Richtung entwickelt hat. Sie untersuchen und beschreiben Entstehung, Form, Mineralbestandteile und Vorkommen der Gesteine. Mit Hilfe der Thermodynamik und Festkörperphysik versuchen sie auf rechnerischem Wege die Bildungsbedingungen zu erfassen. Dann simulieren und verändern sie diese unter Variierung der Druck- und Temperaturbedingungen in speziellen Behältern (Autoklaven), einerseits um geologische Werdeprozesse zu rekonstruieren, andrerseits um Verwendungsmöglichkeiten in der Industrie, wie Zement, Keramik, Glas und Metalle, zu entwickeln sowie neue Stoffe zu schaffen. Traditionellerweise beschäftigen sie sich vor allem mit erstarrten (magmatischen) und umgewandelten (metamorphen) Gesteinen, Geologen/-innen hingegen mit abgelagerten (sedimentären). Methodisch ist die Tätigkeit gegliedert in Feldarbeit, Laboruntersuchung, Computerauswertung der Daten und Erstellen geologischer Karten.
Petrografen/-innen arbeiten vor allem in Forschungslaboratorien der Industrie, an Hochschulinstituten und Museen sowie im Bildungsbereich.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

Weitere Informationen

berufsberatung.ch