Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Maschineningenieur/in ETH

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Metall, Maschinen - Textilien

Branchen

Maschinentechnik - Textilien und Leder - Land- und Baumaschinen - Auto - Kunststoff, Papier, Oberflächentechnik - Uhren und Mikrotechnik - Papier

Swissdoc

0.553.16.0

Aktualisiert 15.12.2014

Tätigkeiten

Maschineningenieure/-innen entwickeln und bauen sowohl Kleinstprodukte wie Mikrosensoren wie auch Grossanlagen, z.B. ein Kraftwerk. Sie verbessern Roboter, konstruieren neue Motoren oder verbessern Haushaltsgeräte. Die Vielfalt der Produkte, in deren Entwicklung und Erstellung sie involviert sind, bedeutet auch Teamarbeit mit Vertretern und Vertreterinnen anderer Fachrichtungen. Der Einbezug ökonomischer und ökologischer Fragen ist dabei selbstverständlich. Maschineningenieure/-innen sind
auch in der Planung und Organisation von Fabrikations- und Betriebsabläufen tätig, schulen bei Abnehmern der Industrieprodukte das Personal, sind für Inbetriebnahmen auf der ganzen Welt zuständig. Spezielle Fachgebiete sind etwa die Medizinaltechnik, z.B. die Herstellung künstlicher Gelenke, die Mechatronik, d.h. die Verbindung von Mechanik, Elektronik und Informatik, die Umwelttechnik, die Ergonomie, d.h. die Wissenschaft von der Anpassung der Maschinen an den Menschen, oder die Sicherheitstechnik.
Sie arbeiten in den Bereichen Forschung, Entwicklung, Konstruktion, Montage, Projektierung, Verkauf und Management in der Industrie, sowie in der Bauwirtschaft, in privaten und öffentlichen Dienstleistungsunternehmen und in Verkehrsbetrieben. Weitere mögliche Aufgabengebiete bestehen im Unterricht an technischen Hochschulen und Fachhochschulen, in der Überwachung von Anlagen und Maschinen, im Patentwesen, in der innerbetrieblichen Schulung, in Beratungsfunktionen innerhalb von Informatik- und Ingenieurunternehmen, in Banken und Versicherungen sowie in der Unternehmensberatung.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule