Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Geologe/-login

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Natur

Branchen

Swissdoc

0.160.43.0

Aktualisiert 22.12.2014

Tätigkeiten

Geologie gehört zu den Erdwissenschaften. Geologen und Geologinnen erforschen die Prozesse und Entstehungsbedingungen, die zur heutigen Gestalt der Erdoberfläche führten und diese immer noch verändern. In verschiedenen Teilgebieten befassen sie sich u.a. mit den Eigenschaften von Gesteinen, auch im Hinblick auf ihre Verwendung als Rohstroffe (Petrografie), mit Entstehung und Entwicklung von Kristallen (Kristallographie, Mineralogie), mit dem Aufbau der Erde und den dynamischen Prozessen im Erdinnern (Geophysik), allen Aspekten des Wasserhaushalts (Hydrologie), mit Klimafragen im Bereich der Glaziologie.
Gelände- und Feldarbeit sind wichtige Bestandteile im Studium und in einzelnen Berufsfeldern. Das Erstellen von Computersimulationen oder das Experimentieren im Labor verlangen gute Kenntnisse auch in Physik, Chemie, Mathematik und Informatik.
Je nach Ausrichtung erwerben sie sich spezifische Kenntnisse in der Atmosphären- und Klimaforschung, der Umweltgeologie, der Hydrogeologie u.a. Fachgebieten.

In der Praxis arbeiten Geologen/-innen meist in einem Team von unterschiedlichen Fachleuten, z. B. Untersuchung von Baugründen im Tiefbau, der Beobachtung von Erdbewegungen und der Planung von Schutzmassnahmen (Erdrutschgebiete u.a.), der Deponienpositionierung, der Altlastensanierung und der Nutzung von neuen Energiequellen, der Erforschung und Erfassung von Klimaveränderungen.
Arbeitgeber sind Gewässer-, Umweltschutz- und Bauämter, Beratungsfirmen und Ingenieurbüros, Industrie und Versicherungen. Ein Teil der Geologen und Geologinnen arbeitet auch im Ausland, bei Grossprojekten wie dem Bau von Staudämmen, im Bergbau, in der Erforschung neuer Energiequellen. Dünner gesät sind Stellen in Museen oder im Journalismus.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule
Geologie ist Teil des Studium der Erdwissenschaften. Im Master sind verschiedene Spezialisierungen möglich, je nach beruflicher Ausrichtung. 

Voraussetzungen

Anforderungen

Geologen und Geologinnen benötigen neben dem fachlichen Interesse mathematisch-naturwissenschaftliche Kenntnisse und Fähigkeiten, eine gute Beobachtungsgabe, Präzision und räumliches Vorstellungsvermögen. Die Feldarbeit benötigt körperliche Robustheit und Leistungsfähigkeit, je nach Untersuchungsgebiet auch Gebirgstauglichkeit und Mut. Die Arbeit in gemischten Teams, auch mit verschiedenen Partnern, erfordert Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten.