Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Denkmalpfleger/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Kultur - Bau - Planung, Konstruktion - Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Kulturerhaltung - Planung, Hoch- und Tiefbau

Swissdoc

-

Aktualisiert 19.12.2017

Tätigkeiten

Denkmalpfleger/innen sind verantwortlich für den Schutz von erhaltungswürdigen Bauten, Objekten, Orts- und Quartierbildern. Zu ihren Arbeitsgebieten gehören flächendeckende Inventarisierungen schutzwürdiger Objekte und Baugruppen, Ortsbildanalysen, Stadt-, Orts- und Quartierplanungen sowie Analysen von und Expertisen zu Einzelprojekten. Sie tragen die Verantwortung für die Erkennung architektonisch, kunst-, kulturgeschichtlich und historisch wertvoller Objekte und für deren Erhaltung und sorgen für eine adäquate Information und Aufarbeitung für die Öffentlichkeit. Sie bestimmen die Objekte und projektieren, begleiten oder leiten deren Restaurierung. Ihnen obliegt die wissenschaftliche Aufarbeitung, Katalogisierung und Inventarisierung und sie erstellen dazugehörige Berichte und Schriften. Bei ihrer Tätigkeit beraten sie Behörden, Private und Interessengruppen, ebenso alle an Restaurierungsarbeiten Beteiligten. Die Denkmalpflege ist heute  auch in zukünftige Quartier- oder Stadtplanungen einbezogen. Die Vernetzung von Themenschwerpunkten der Denkmalpflege und Archäologie mit planerischen und städtebaulichen Aufgaben gehört deshalb vor allem bei leitenden Funktionen in der Denkmalpflege ebenfalls zum Aufgabengebiet.


Arbeitsmöglichkeiten bestehen vor allem in den entsprechenden Ämtern von Bund, Kantonen und Gemeinden sowie an Hochschulen.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule
  • Master Fachhochschule FH
  • Master of Advanced Studies (MAS) Universitäre Hochschule
  • Master of Advanced Studies (MAS) Fachhochschule

Denkmalpflege ist ein Berufsgebiet, welches ein Studium und eine spezifische Weiterbildung erfordert. Studien, die einen Zugang verschaffen können, sind Architektur, Archäologie, Kunstgeschichte, Kulturgeschichte. Dazu kommt Berufserfahrung im Fachgebiet und eine Weiterbildung in Denkmalpflege (MAS an einer Fach- oder universitären Hochschule)

Voraussetzungen

Anforderungen

Denkmalpflegerinnen und Pfleger verfügen in der Regel über ein abgeschlossenes Studium in Architektur, Kunstgeschichte, Geschichte oder Archäologie, Berufserfahrung sowie eine spezifische Weiterbildung in Denkmalpflege.

berufsberatung.ch