Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
Suche

Chiropraktor/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Swissdoc

-

Aktualisiert 19.12.2017

Tätigkeiten

Chiropraktoren/-innen befassen sich mit den funktionellen reversiblen Störungen des menschlichen Bewegungsapparates, vor allem jenen der Wirbelsäule, z.B. mit dem Ischiassyndrom oder der Zervikalen Migräne. Neben orthopädischen, neurologischen und radiologischen Untersuchungsmethoden wenden Chiropraktoren/-innen zur Diagnosestellung in erster Linie die Palpation an, d.h. das Abtasten der Wirbelsäule und der peripheren Gelenke mit den Fingern. Die Behandlung besteht meist aus einer spezifischen Manipulation, d.h. aus einer manuellen Einwirkung auf ein in seiner Funktion gestörtes Gelenk. Blockierte Gelenke werden auf diese Weise wieder beweglich gemacht und Gelenkflächen in korrekte Beziehung zueinander gebracht.
Je nach Indikation wenden Chiropraktoren/-innen auch muskuläre und reflektorische Behandlungsmethoden an wie Gelenkmobilisation oder physiotherapeutische Massnahmen, insbesondere Ultraschall und Elektrotherapie. Als weitere wichtige Elemente gehören das Gespräch mit den Patienten/-innen und die Beratung bezüglich Gymnastik, orthopädischen Massnahmen und Ergonomie am Arbeitsplatz zur chiropraktorischen Arbeit.

Ausbildung

Erforderliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

Chiropraktoren/-innen absolvieren die ersten vier Jahre ein humanmedizinisches Studium, ergänzt durch ein Mantelstudium mit spezifischen Lerninhalten zur Chiropraktik. Ab dem 5. Jahr ist das Studium spezialisiert auf Chiropraktik. Der BA-Abschluss lautet auf Humanmedizin, der Masterabschluss auf Master in Chiropraktischer Medizin. Der Master berechtigt zur Anmeldung für die Eidg. Prüfung, welche für die Berufsausübung absolviert werden muss.

Weiterbildung

Die zweijährige Weiterbildung an der Schweizerischen Akademie für Chiropraktik kann mit einer Fachprüfung in Chiropraktik abgeschlossen werden. Das erfolgreiche Bestehen dieser Prüfung berechtigt zur selbständigen Berufstätigkeit als Fachchiropraktor/-praktorin.

Weitere Informationen

berufsberatung.ch