Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kaufmann/-frau EFZ Nahrungsmittel-Industrie

Kaufleute Nahrungsmittel-Industrie erfüllen anspruchsvolle planerische und organisatorische Aufgaben in Produktionsbetrieben der Nahrungsmittelbranche.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Nahrung - Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Industrielle Nahrungsmittelproduktion - Administration / Sachbearbeitung / Sekretariat

Swissdoc

0.611.105.21 - 0.611.106.22

Aktualisiert 14.09.2016

Tätigkeiten

Kaufleute Nahrungsmittel-Industrie kennen die Produkte und Herstellungsabläufe ihres Lebensmittelunternehmens und sind in der Lage, das Wissen über die betrieblichen Arbeitsschritte zwischen Einkauf, Produktion und Verkauf in ihre Tätigkeit einzubeziehen. Sie arbeiten in Betrieben, in denen mit grossen Maschinen Nahrungsmittel wie Konserven, Fertigsuppen, Milchprodukte, Biskuits oder Schokolade hergestellt werden.

Weiter gehören Marketingaufgaben in den Tätigkeitsbereich der Kaufleute Nahrungsmittel-Industrie. Um stets auf dem neusten Stand der Entwicklungen zu sein, beobachten sie auch Produkte und Dienstleistungen anderer Anbieter.

Kaufleute Nahrungsmittel-Industrie sind über die Vorschriften und Richtlinien des Lebensmittelrechts informiert und unterstützen die für die Lagerung verantwortlichen Mitarbeitenden bei der fachgerechten Umsetzung dieser Vorgaben. Sie beherrschen das Rechnungswesen, führen Statistiken und wickeln den Zahlungsverkehr, die Buchhaltung, den Jahresabschluss sowie Fakturierungen, Lohnabrechnungen und Budgetfragen ab. Im Personalwesen, Einkauf und Logistikbereich übernehmen sie zusätzliche Aufgaben in den verschiedenen Bereichen des Unternehmens. Kaufleute Nahrungsmittel-Industrie führen die Korrespondenz, schreiben Berichte sowie Protokolle von Sitzungen und Kundengesprächen, erstellen Offerten, beantworten Kundenfragen und organisieren Geschäftsreisen sowie -anlässe. Sie archivieren Daten und Dokumente und behandeln vertrauliche Informationen aus der Geschäftstätigkeit mit der nötigen Diskretion.

Mündliche und schriftliche Fremdsprachenkenntnisse sind im Kontakt mit ausländischen Geschäftspartnerinnen ebenso unerlässlich wie das Beherrschen der branchenüblichen Programme und des Zehnfingersystems für die tägliche Arbeit am Computer.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 26.9.2011

Dauer

3 Jahre

Profil

  • Basis-Grundbildung: B-Profil
  • Erweiterte Grundbildung: E-Profil
  • E-Profil mit Berufsmaturität (BM)
    Wechsel in das nächsthöhere bzw. -tiefere Profil möglich

Bildung in beruflicher Praxis

In Produktionsbetrieben der Nahrungsmittelindustrie

Schulische Bildung

  • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
  • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche (mit BM 2 Tage)

Berufsbezogene Fächer

Standardsprache (Deutsch); 1 (B-Profil) bzw. 2 Fremdsprachen (E-Profil); Information/Kommunikation/Administration; Wirtschaft und Gesellschaft

Überbetriebliche Kurse

Zu diversen Themen

Berufsmaturität

Während der Grundbildung nur im E-Profil möglich

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Kaufmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • B-Profil: abgeschlossene Volksschule mit guten Leistungen in Mathematik und Deutsch sowie guten Kenntnissen in Französisch und Englisch
  • E-Profil: abgeschlossene Volksschule mit sehr guten Leistungen in Mathematik und Deutsch sowie guten Kenntnissen in Französisch und Englisch
  • E-Profil mit Berufsmaturität (BM): abgeschlossene Volksschule mit sehr guten Leistungen in Mathematik und Deutsch, sehr guten Kenntnissen in Französisch und Englisch sowie bestandener Aufnahmeprüfung
  • für alle Profile: Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
Anforderungen
  • Interesse an Nahrungsmitteln und kaufmännischen Arbeiten
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • gute Auffassungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Kontaktfreude
  • Organisationsfähigkeit
  • Flair für Zahlen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Freude an Computerarbeit
  • Selbstständigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfachschulen, Weiterbildungszentren usw.

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Einkaufsfachmann/-frau, Aussenhandelsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Fachmann/  -frau im Finanz- und Rechnungswesen usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Betriebswirtschafter/in des Gewerbes, dipl. Einkaufslei­ter/in, Geschäftsführer/in mit eidg. Diplom, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Aussenhandelsleiter/in, ­dipl. Experte/Expertin in Rechnungslegung und Controlling usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie, Bachelor of Science (FH) in Business Administration usw.

Berufsverhältnisse

Kaufleute Nahrungsmittel-Industrie arbeiten meist in grösseren Produktionsbetrieben der Lebensmittelbranche. Die Globalisierung sorgt in der Nahrungsmittel-Produktion für einen steten Wandel und je nach Betrieb besteht Kontakt zu internationaler Kundschaft.

Weitere Informationen

Adressen

fial Föderation der Schweizerischen Nahrungsmittel-Industrien
Bereich Kaufmännische Grundbildung
Worbstrasse 52
Postfach 160
3074 Muri b. Bern
Tel.: 031 352 11 88
Fax: 031 352 11 85
URL: http://www.fial-nkg.ch
E-Mail: