Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Kaufmann/-frau EFZ Automobil-Gewerbe

Kaufleute im Automobil-Gewerbe arbeiten in den Bereichen Administration, Handel, Kundendienst, Personalwesen und Finanzen einer autogewerblichen Unternehmung. Dabei übernehmen Sie anspruchsvolle kaufmännische Aufgaben in der Organisation und Verwaltung des Betriebs.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Fahrzeuge - Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Auto - Administration / Sachbearbeitung / Sekretariat

Swissdoc

0.611.105.19 - 0.611.106.20

Aktualisiert 01.12.2016

Tätigkeiten

Kaufleute Automobil-Gewerbe stehen täglich mit Kundinnen und Kunden, Herstellern, Versicherungen, Behörden und Mitarbeitenden aus Werk­statt, Ersatzteillager und Verkauf in Kontakt. Ausserdem führen sie die Korrespondenz. Für ihre Vorgesetzten koordinieren sie Besprechungen, erstellen Vorlagen, besorgen Akten und führen bei Bedarf Protokoll.

Kaufleute Automobil-Gewerbe beraten Kundinnen und Kunden, wobei sie ihre Produktekenntnisse einsetzen. Sie erstellen Angebote und zeigen verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten beim Kauf eines Autos auf, bestellen neue Fahrzeuge, überwachen den Bestell- und Lieferprozess und erstellen die nötigen Fahrzeugdokumente sowie Begleitpapiere. Ausserdem sind sie mit den Vorschriften über die Entsorgung von umweltbelastenden Materialien bzw. Recycling vertraut und kennen die Massnahmen zum sparsamen Umgang mit Res­sourcen.

Die erbrachten Dienstleistungen sowie geliefertes Material stellen Kaufleute Automobil-Gewerbe den Kundinnen und Kunden in Rechnung und führen die Kasse. Zudem wickeln sie Garantiefälle mit dem Importeur oder Herstellerwerk ab und verrechnen Unfallreparaturen an Versicherungen. Anhand von Wareneingangs- und Bestellunterlagen kontrollieren sie die Eingangsrechnungen der Lieferanten.

Kaufleute Automobil-Gewerbe führen Statistiken über Umsatz- und Verkaufszahlen. Im Marketing sind sie zum Beispiel für die Pflege von Kundenbeziehungen, das Organisieren von Ausstellungen, die Publikation von Inseraten sowie die Abrechnung von Werbekosten verantwortlich. Im Personalwesen erfassen sie die Arbeitszeiten der Angestellten und werten diese aus. Zudem erstellen sie die Lohnabrechnungen und kümmern sich um die Sozialversicherungs­leistungen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 26.9.2011

Dauer

3 Jahre

Profile

  • Basis-Grundbildung: B-Profil
  • Erweiterte Grundbildung: E-Profil
  • E-Profil mit Berufsmaturität (BM)Wechsel în das nächsthöhere bzw. -tiefere Profil möglich

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Garagenbetrieb

Schulische Bildung

  • 1./2. Jahr: 2 Tage pro Woche an der Berufsfachschule
  • 3. Jahr: 1 Tag pro Woche bzw. 2 Tage (Berufsmaturität)

Berufsbezogene Fächer

Standardsprache (Deutsch), 1 (B-Profil) bzw. 2 Fremdsprachen (E-Profil); Information/Kommunikation/Administration (Schwerpunkt im B-Profil), Wirtschaft/Gesellschaft (Schwerpunkt im E-Profil)

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen

Berufsmaturität

Im B- und E-Profil möglich, wenn erweiterte Kenntnisse in Französisch bzw. Wirtschaft/Gesellschaft vorhanden sind

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis ­"Kaufmann/-frau EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
  • der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist nur mit bestandener Aufnahmeprüfung möglich 
  • Tastaturschreiben (Fertigkeit muss vor Lehrbeginn erworben werden)
Anforderungen
  • Interesse an kaufmännischen Arbeiten
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit
  • Fremdsprachenkenntnisse
  • gute Auffassungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Kontaktfreude
  • Organisationsfähigkeit
  • Flair für Zahlen
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Freude an Computerarbeit
  • Selbstständigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfachschulen, Weiterbildungszentren sowie branchenspezifischen Weiterbildungen durch den Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Automobil-Verkaufsberater/in, Kundendienstberater/in im Automobilgewerbe, Einkaufsfachmann/-frau, Aussenhandelsfachmann/-frau, Technische/r Kaufmann/-frau usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Betriebswirt/in im Automobilgewerbe, Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Aussenhandelsleiter/in, dipl. Betriebswirtschafter/in KMU usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie usw.

Berufsverhältnisse

Kaufleute Automobil-Gewerbe arbeiten in autogewerblichen Betrieben und übernehmen dort kaufmännische Aufgaben in der Organisation und der Verwaltung. Sie sind mit dem Ein- und Verkauf von Autos, Ersatzteilen, Zubehör und Dienstleistungen betraut. Die Arbeit kann bisweilen hektisch sein, darum ist eine gewisse Belastbarkeit erforder­lich.

Weitere Informationen

Adressen

Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS)
Wölflistr. 5
Postfach 64
3000 Bern 22
Tel.: 031 307 15 15
Fax: 031 307 15 16
URL: http://www.agvs-upsa.ch
URL: http://www.autoberufe.ch
E-Mail: