Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Tourismusassistent/in (BP)

Tourismusassistenten und -assistentinnen verfügen über fun-dierte Fachkenntnisse im Gästeempfang sowie in der Gästebetreuung und -beratung. Sie sind in der Tourismus- oder Freizeitbranche tätig und für die professionelle Vorbereitung und Durchführung von touristischen Events verantwortlich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Tourismus

Swissdoc

0.640.13.0

Aktualisiert 05.11.2015

Tätigkeiten

Die Tätigkeit von Tourismusassistentinnen bietet vielfältige Kontakte mit Gästen aus aller Welt. Sie empfangen diese am Frontdesk im Tourismusbüro, bei der Bergbahn, im Hotel, im Vermietungsbüro, auf dem Campingplatz oder in einem anderen Tourismus­betrieb. Sie erkundigen sich nach den Bedürfnissen der Kundschaft und geben ihnen Auskunft über das touristische Angebot der Region.

Abhängig vom Einsatzgebiet, begleiten Tourismusassistenten Ferien-, Kultur- und Berufsreisegruppen respektive Stadt-, Natur- und Kulturinteressierte. Diese Führungen werden von Reisebüros, Verkehrsvereinen oder Berufsverbänden organisiert. Im Auftrag des Veranstalters gestalten Tourismusassistenten das Programm und übernehmen die Verantwortung für den Ablauf. Dabei kann es sich um einen Tagesausflug mit Bus oder auch um eine mehrtägige Begleitung handeln, zum Beispiel von Journalisten, Kongressteilnehmenden, Berufsverbänden oder Feriengästen.

Vor der Führung beschaffen und wählen Tourismusassistentinnen die nötigen Unterlagen und erstellen den Ablauf des Tagesprogramms. Vor dem Eintreffen der Gäste regeln sie alle Formalitäten und instruieren die Mitarbeitenden. Als kommunikative und zuvorkommende Personen sorgen Tourismusassistentinnen während des Begleitprogramms für eine angenehme Atmosphäre und informieren die Gruppen über wichtige Sehenswürdigkeiten. Nach einer Führung erstellen sie den Rapport und die Schlussabrechung.

Bei der Organisation grosser Veranstaltungen bearbeiten und realisieren Tourismusassistenten ein Projekt oder Teilbereiche davon. Dafür erarbeiten sie einen Plan mit der erforderlichen Logistik für Transport, Catering, Unterkunft und die entsprechende Infrastruktur. Vor Ort ermitteln sie die Leistungsträger, treffen Vorabklärungen, holen Offerten ein, erstellen das Budget und die Kalkulation. Zusätzlich suchen sie Sponsoren und rekrutieren Mitarbeitende, die sie für den Anlass einsetzen. Bei einem Grossanlass müssen sie auch Sicherheitsmassnahmen und versicherungstechnische Aspekte berücksichtigen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigtes Reglement vom 15.1.2003 mit Änderung vom 31.10.2003

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Modulen erworben. Reglement und Wegleitung sind erhältlich beim Schweizer Tourismus-Verband.

Bildungsangebote

  • Feusi Bildungszentrum, Bern
  • Schweiz. Tourismusfachschule HES-SO Wallis, Siders/Sierre (deutsch/französisch)

Dauer

2 Semester, berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

  • Gästeempfang
  • Gästebetreuung
  • Event-Organisation
  • Informatik im Tourismus
  • Tourismus-Integration

Abschluss

"Tourismusassistent/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Nachweis eines eidg. Fähigkeitszeugnisses, einer gymnasialen Maturität oder einer gleichwertigen Ausbildung

oder

  • 5 Jahre Berufspraxis im Tourismus

und

  • 1 Jahr Berufspraxis in einem der folgenden Tätigkeitsbereiche: Empfang, Gästekontakt und Beratung, Anwendung eines informatisierten Reservationssystems, Führung/Begleitung im Tourismus oder Organisation von Veranstaltungen

und

  • Abschluss der erforderlichen fünf Module (Zertifikate) bzw. Gleichwertigkeitsbestätigungen

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie des Schweizer Tourismus-Verbandes

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Manager/in öffentlicher Verkehr

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Tourism mit diversen Vertiefungsrichtungen, Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie mit möglichen Vertiefungsrichtungen in Tourism, Tourismus und Mobilität

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen in diversen Bereichen: Certifi­cate of Advanced Studies (CAS) in Sport-, Kultur- und Corporate-Eventmanagement, Master of Advanced Studies (MAS) in Hotel- und Tourismusmanage­ment

Berufsverhältnisse

Tourismusassistenten und Tourismusassistentinnen arbeiten in Tourismusbüros, bei Berg- oder Privatbahnen, in Restaurants, Hotels, Vermietungsbüros oder auf grossen Campingplätzen etc. Weitere Einsatzgebiete bieten sich auch bei Banken und Versicherungen sowie in Gesundheitsinstitutionen des Tourismus­sektors. Sie übernehmen anspruchsvolle Aufgaben in der Sachbearbeitung oder bei der Realisierung von Projekten.

Weitere Informationen

Adressen

Feusi Bildungszentrum
Max-Daetwyler-Platz 1
3014 Bern
Tel.: 031 537 37 37
Fax: 031 537 37 38
URL: http://www.feusi.ch
E-Mail:
E-Mail:

Schweiz. Tourismusfachschule
Route de la Plaine 2
Postfach 80
3960 Siders
Tel.: 027 606 89 01
Fax: 027 452 62 12
URL: http://www.tourismus-assistent.ch
URL: http://tourismus.hevs.ch
E-Mail:

Schweizer Tourismus-Verband
Finkenhubelweg 11
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 307 47 47
Fax: 031 307 47 48
URL: http://www.swisstourfed.ch
E-Mail: