Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Techniker/in HF Maschinenbau, Flugzeugtechnik

Techniker/innen HF Maschinenbau mit der Vertiefung Flugzeugtechnik übernehmen Fach- und Führungsaufgaben im Flugzeugunterhalt. Sie arbeiten in Bereichen wie Engineering, Projektmanagement, Planung, Wartung und Inspektion.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Metall, Maschinen - Fahrzeuge

Branchen

Übriger Fahrzeugunterhalt - Luft - Maschinentechnik

Swissdoc

0.553.11.11

Aktualisiert 03.03.2015

Tätigkeiten

Techniker/innen HF Maschinenbau mit Vertiefung Flugzeugtechnik planen die Wartungsarbeiten an Flugzeugen. Diese erfolgen nach genauen Vorgaben und Unterhaltsplänen des Flugzeugherstellers. Bei Schäden an Zelle, Triebwerk oder Komponenten bestimmen sie zusammen mit der Herstellerfirma die notwendigen Reparaturen und Verbesserungen. Sie ermitteln die Ursache von Funktionsstörungen an Triebwerken, mechanischen Systemen, hydraulischen Anlagen, Klimaanlagen und Pneumatik etc. Für Änderungen und Verbesserungen erstellen Techniker/innen HF Flugzeugtechnik Nachrechnungen von bestehenden Elementen. Zudem analysieren sie die Bauteile und legen die Zeitpunkte für die regelmässigen Kontrollen fest.

Sind die Funktionsstörungen erkannt, beheben Techniker/innen HF Flugzeugtechnik diese fachgerecht. Als verantwortliche Engineers planen und koordinieren sie den Einsatz der Mitarbeitenden sowie die Arbeitsausführung. Zudem passen sie die Inneneinrichtungen der Flugzeuge den aktuellen Marktbedürfnissen an, wobei sie die Sitze, die Bordküchen sowie die Elektronik definieren und den gesamten Einbau überwachen. Im Alltag schützen sie sich und ihre Umwelt, indem sie die Gefahren am Arbeitsobjekt erkennen und möglichen Verletzungs- oder Zerstörungsrisiken vorbeugen.

Teilweise arbeiten Techniker/innen HF Flugzeugtechnik auch in anderen technischen Betrieben, wo sie bestehende Anlagen, Maschinen und Systeme analysieren und kontrollieren. Sie beurteilen deren Zustand, prüfen den Zweck und führen wenn nötig Unterhaltsarbeiten aus oder bringen Verbesserungen an.

Techniker/innen HF Flugzeugtechnik informieren sich ständig über neuste Erkenntnisse in der (Flugzeug-)Technik und arbeiten sich in neue Fachgebiete ein. Sie besitzen fundierte Kenntnisse zu Tragstrukturen, Triebwerken, Flugzeugsystemen und deren Instandhaltung. Ihr Wissen ermöglicht es ihnen, technische Zusammenhänge zu erfassen und Probleme in ihrem Aufgabengebiet zu lösen.

Techniker/innen HF Flugzeugtechnik übernehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben und wirken als Bindeglied zwischen Kader und Mitarbeitenden. Sie leiten aviatikspezifische Projekte, zum Beispiel in der Beschaffung, Evaluation und Planung. Sie kommunizieren dabei zielgruppengerecht, denken und handeln prozessbezogen sowie nach betriebswirtschaftlichen Grundsätzen.

Ausbildung

Grundlage

MiVo-HF vom 11.3.2005 (Stand 1.1.2015) und eidg. genehmigter RLP vom 24.11.2010

Studienort

TEKO Schweizerische Fachschule, Basel, Bern, Luzern, Olten und Zürich-Kloten

Der Bildungsgang durchläuft beim SBFI ein neurechtliches Anerkennungsverfahren.

Dauer

6 Semester, berufsbegleitend (Abend- oder Tagesschule)

Fächer

z. B. Mathematik, Physik, Informationstechnologien, Statik, Festigkeitslehre, Wärmelehre, Konstruktionselemente, Maschinentechnik, Werkstoffe, Triebwerke, Strömungslehre, Flugzeug-Strukturdesign und Reparaturen, Flugzeug-Systeme, Luftfahrt-Organisationen, Regelwerk, Betriebswirtschaft, Projektmanagement, Präsentationstechnik, Englisch

Gliederung der Ausbildung

  • Vordiplomprüfungen: nach dem 3. und 4. Semester
  • Diplomprüfungen / -arbeit: im 6. Semester mündliche und schriftliche Prüfungen sowie Erarbeitung und Präsentation der Diplomarbeit

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "dipl. Techniker/in HF Maschinenbau"

Voraussetzungen

Vorbildung

In der Regel gilt:

  • Abschluss einer mind. 3-jährigen beruflichen Grundbildung in einem mechanisch-technischen Beruf
  • gute Algebra und Englischkenntnisse (Standortbestimmung bzw. Selbsteinstufungstest)
  • Berufstätigkeit in einem Umfang von mind. 50% während der Ausbildung in einem dem Bildungsgang verwandten Berufsfeld

 

Über Details sowie Aufnahmebedingungen für sonstige Interessierte informiert die TEKO Fachschule.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachverbänden (z. B. vom Schweiz. Verband Flugtechnischer Betriebe SVFB) sowie von höheren Fachschulen und Hochschulen (z. B. vom Center for Aviation Competence, Universität St. Gallen)

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Aviatik, Bachelor of Science (FH) in Maschinenbau, Bachelor of Science (FH) in Elektrotechnik etc.

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen, Fachhochschulen und Universitäten sowie der ETH

Spezialisierungen

In Fachgebieten, die mit der Aviatik verwandt sind: z. B. als Verkaufsleiter/in für technische Einrichtungen, Produkte und Services, als Schadensinspektor/in, als Instruktor/in an der Flugzeug-Mechanikerschule oder in der Qualitätssicherung sowie in Management-Funktionen; bei fliegerischer Eignung z. B. als dipl. Pilot/in HF oder Fluglehrer/in

Berufsverhältnisse

Techniker/innen HF Maschinenbau mit Vertiefung in Flugzeugtechnik sind in vielfältigen Einsatzgebieten tätig: Neben den Bereichen Engineering und Konstruktion können sie im Betriebs-, System- und Fahrzeugunterhalt tätig sein, wozu auch die Überwachung von Montagen und die Inbetriebsetzung gehört. Nach entsprechender Weiterbildung finden sie Anstellungen in der Planung und Entwicklung oder im Verkauf von technischen Produkten und Dienstleistungen.

Als Fachkräfte des unteren bis mittleren Kaders sind Techniker/innen HF Flugzeugtechnik auf dem Arbeitsmarkt gesucht.

Weitere Informationen

Adressen

TEKO Schweiz. Fachschule
Pilatusstr. 38
6003 Luzern
Tel.: 041 210 77 56
URL: http://www.teko.ch
E-Mail: