Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Steinwerker/in EFZ

Steinwerker/innen befassen sich mit der maschinellen Bearbeitung von Naturstein. Aus Steinplatten fertigen sie Produkte für den Innen- und Aussenbereich von Gebäuden.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Bau

Branchen

Hoch- und Tiefbau

Swissdoc

0.110.7.0

Aktualisiert 02.09.2013

Bilder (6)

Handskizze zeichnen
Handskizze zeichnen

Handskizze zeichnen

Als Vorlage für Werkzeichnungen und Schablonen dienen den Berufsleuten selbst angefertigte Mass-Skizzen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Handskizze zeichnen
Aufreissen der Schablone am Objekt

Aufreissen der Schablone am Objekt

Die Berufsleute übertragen die Masse aus den Plänen auf den Rohstein. Je nach Werkstück erstellen sie dazu Schablonen.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Aufreissen der Schablone am Objekt
Steinbearbeitung mit Handmaschinen

Steinbearbeitung mit Handmaschinen

Die Berufsleute verwenden zahlreiche Handmaschinen, zum Beispiel Winkelschleifer, Fräsen, Druckluftmeissel oder Bohrer.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Steinbearbeitung mit Handmaschinen
CNC-Maschinen bedienen

CNC-Maschinen bedienen

Steinwerkerinnen und Steinwerker arbeiten mit modernen CNC-Anlagen. Sie richten das Werkstück ein und überwachten die Produktion.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

CNC-Maschinen bedienen
Werkzeuge und Maschinen warten

Werkzeuge und Maschinen warten

Für die Pflege und Wartung der verschiedenen Werkzeuge, Maschinen und Anlagen sind die Berufsleute selbst verantwortlich.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Werkzeuge und Maschinen warten
Werkstücke sichern

Werkstücke sichern

Naturstein ist sehr schwer. Für die Sicherung und den Transport der Rohsteine und der Produkte kommen Maschinen wie Kräne oder Stapler zum Einsatz.

Copyright SDBB | CSFO, Iris Krebs

Werkstücke sichern

Tätigkeiten

Steinwerker/innen sind in der industriell-gewerblichen Natursteinverarbeitung tätig. Mit Maschinen bearbeiten sie Hart- und Weichgesteine wie Granit, Kalkstein, Marmor oder Schiefer. Grosse, schwere Platten verarbeiten sie zu Natursteinprodukten: Abdeckungen für Laden- und Bartheken, Küchenabdeckungen, Bauteile für Schalter- und Kassenanlagen, Tischblätter, Waschtische, Badezimmer- oder Cheminée-Verkleidungen, Treppenbeläge, Bodenbeläge für den Innen- und Aussenbereich, Wand- und Fassadenverkleidungen etc.

Bevor Steinwerker/innen mit der Arbeit am Stein beginnen, lesen sie Pläne und übertragen die Masse auf den Rohstein. Die Pläne erhalten sie von Architektinnen oder Küchenbau-Firmen. In der Arbeitsvorbereitung zeichnen sie die Pläne um und erstellen je nach Werkstück zusätzlich Mass-Skizzen und Schablonen.

Zum Zuschneiden, Schleifen und Polieren der Steinplatten setzen Steinwerker/innen Maschinen ein: Fräsen, Pressluftmeissel, Bohrer, Winkelschleifer etc. Sie stellen vor allem Massanfertigungen her, aber auch kleinere Serien. Dafür sind viele Betriebe mit CNC-Bearbeitungszentren ausgerüstet. Steinwerker/innen richten diese computergesteuerten Halb- und Vollautomaten ein, bedienen sie und überwachen die Produktion. Sie sind auch für den Unterhalt der Maschinen zuständig.

Am Schluss schleifen und polieren Steinwerker/innen die Werkstücke und behandeln die Oberfläche je nach Verwendungszweck mit Anstrichen. Bei einzelnen Produkten müssen Bauteile verklebt werden, wofür unter anderem Harze eingesetzt werden.

Die fertigen Bauteile verlegen oder montieren Steinwerker/innen auf der Baustelle. Sie sind auch für den Transport verantwortlich. Grösse und Gewicht der Natursteinprodukte erfordern eine gute Teamarbeit. Mit Hilfe von Staplern, Kränen und anderen Hebegeräten werden die bis zu 300 kg schweren Platten bewegt. Dabei ist es unbedingt nötig, dass die Vorschriften zur Arbeitssicherheit eingehalten werden. Zum Schutz vor Staub und Lärm tragen Steinwerker/innen Atem- und Gehörschutz.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 16.10.2009

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Natursteinwerk

Schulische Bildung

4 x 2 Wochen pro Lehrjahr an der Berufsfachschule in Dagmersellen/LU

Berufsbezogene Fächer

Arbeitstechnik, Werkzeuge, Maschinen, Werkstoffe, Technisches Zeichnen, Dokumentation

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Steinwerker/in EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • handwerkliches Geschick
  • praktisches Verständnis
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • kräftige Konstitution
  • gesunder Rücken und gesunde Atmungsorgane (wegen Staub)
  • Geduld und Ausdauer
  • Teamfähigkeit

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen sowie von Fachverbänden, insbesondere des Natursteinverbandes Schweiz NVS

Zusatzlehre

Steinmetz/in EFZ, Steinbildhauer/in EFZ

Berufsprüfung (BP)

Handwerker/in in der Denkmalpflege mit eidg. Fachausweis (Fachrichtung Naturstein), Gestalter/in im Handwerk mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

Steinmetzmeister/in

Fachschule in Deutschland

Staatlich geprüfte/r Steintechniker/in an der Städtischen Fachschule für Steintechnik in München

Fachhochschule

Studiengänge in verwandten Fachbereichen, z. B. Bachelor of Science (FH) in Landschaftsarchitektur oder Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen

Berufsverhältnisse

Steinwerker/innen sind in Natursteinwerken tätig. Diese Betriebe beschäftigen 5 bis 50 Mitarbeitende. Als Arbeitgeber auch in Frage kommen Hafnereien oder Plattenlegerei-Betriebe. Im Baustoff- und Natursteinhandel werden Steinwerker/innen in der Kundenberatung beschäftigt. Steinwerker/innen haben sehr gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn in der Branche herrscht ein Mangel an qualifizierten Berufsleuten. Das Lehrstellenangebot ist gut. In der Deutschschweiz werden jährlich 8 bis 10 Steinwerker/innen ausgebildet.

Weitere Informationen

Adressen

Natursteinverband Schweiz NVS
Seilerstr. 22
Postfach 5853
3001 Bern
Tel.: 031 310 20 10
Fax: 031 310 20 35
URL: http://www.nvs.ch
E-Mail: