Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

PR-Berater/in (HFP)

PR-Berater/innen beraten ihre Auftraggeber im Bereich der institutionellen Kommunikation. Als Führungskräfte sind sie für die Kommunikationsstrategie sowie PR-Konzepte und deren Umsetzung verantwortlich.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Wirtschaft, Verwaltung

Branchen

Public Relations

Swissdoc

0.612.12.0

Aktualisiert 30.08.2016

Tätigkeiten

PR-Beraterinnen sind verantwortlich für die Erarbeitung der Kommunikationsstrategie, die auf dem Leitbild und der Unternehmenskultur einer Organisation basiert. Für die Umsetzung dieser Kommunikationsstrategie arbeiten sie eng mit der Geschäftsleitung zusammen. Ihre Arbeit umfasst insbesondere die Konzeption, Planung und Leitung der verschiedenen PR-Aufgaben sowohl intern als auch für die Öffentlichkeit.

PR-Berater stehen in engem Kontakt zu den Medien und sorgen für ein positives Erscheinungsbild ihres Unternehmens in der Öffentlichkeit. Sie kennen die Anforderungen der einzelnen Mediengattungen wie Zeitungen, Zeitschriften, Radio, Fernsehen, Internet, sozialen Medien und deren Einfluss auf die Gesellschaft. Als Kommunikationsbeauftragte gegenüber den Medien geben sie Interviews und formulieren Medientexte sowie Stellungnahmen. Ausserdem beraten sie den Verwaltungsrat und die Konzernleitung bei bevorstehenden Presseterminen. Gewandtes Auftreten und stilgerechtes Schreiben sind für diese Tätigkeit zentrale Voraussetzungen. Für den Umgang mit den Medien benötigen PR-Berater überdurchschnittliches Verhandlungstalent, Durchsetzungsfähigkeit und Stressresistenz.

Je nach Spezialisierung und Unternehmen übernehmen PR-Beraterinnen auch eine führende Rolle im Krisen- und Konfliktmanagement einer Firma bzw. Organisation oder betätigen sich im Finanzdienstleistungsbereich. Wenn sie bei Behörden arbeiten, setzen sie die vom Amt definierte Kommunikationspolitik um. Ausserdem gestalten sie auch die interne Kommunikation. In der PR-Abteilung führen und fördern sie die Mitarbeitenden und setzen diese fachgerecht ein.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 20.11.2008 (in Revision)

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form eines Lehrgangs erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind auf der Website des Schweizerischen Public Relation Verbandes pr suisse erhältlich.

Bildungsangebote

Zurzeit keine Bildungsangebote

Dauer

20 Monate, berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

  • Grundlagenteile: Psychologie/Kommunikation, Volkswirtschaft/Betriebswirtschaft/Marketing, ­Politologie/Soziologie, Recht
  • Aufbauteile: Media Relations, Spezialdisziplinen der PR, Marketingkommunikation, PR für NPO und öffentliche Hand
  • Diplomarbeit/Kolloquium

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "PR-Berater/in mit eidg. Diplom"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss der Berufsprüfung als PR-Fachmann/-frau oder als Planer/in Marketingkommunikation bzw. Kommunikationsplaner/in und 2 Jahre berufliche Praxis als PR-Berater/in in leitender Funktion

oder

  • Abschluss einer Fachhochschule oder Universität, einer höheren Fachprüfung oder Höheren Fachschule im kaufmännischen Bereich und 3 Jahre berufliche Praxis in der Unternehmenskommunikation bzw. Marketingkommunikation, davon 2 Jahre berufliche Praxis als PR-Berater/in in leitender Funktion

oder

  • 4 Jahre berufliche Praxis in der Unternehmens- bzw. Marketingkommunikation, davon 2 Jahre als PR-Berater/in in leitender Funktion
Anforderungen
  • gute Allgemeinbildung
  • Flair für Kommunikationsfragen
  • Organisationstalent
  • Ideenreichtum und Kreativität
  • Kontaktfreude
  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Schweizerischen Public Relations Instituts SPRI sowie von Fachhochschulen und Universitäten

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Arts (FH) in Gesellschafts- und Kommunikationswissenschaften, Bachelor of Arts (FH) in Kommunikation, Vertiefung Journalismus und Organisationskommunikation

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen z. B. Executive MBA in Sales- und Marketing-Management, Master of Advanced Studies (MAS) in Corporate Communication Management usw.

Berufsverhältnisse

PR-Berater/innen arbeiten als Führungskräfte in PR-Agenturen, Konzernen, KMU-Betrieben, Non-Profit-Organisationen und Behörden. Sie können auch als Selbstständigerwerbende eine PR-Agentur führen und für eine vielseitige Kundenpalette spezifische Probleme der Information und Kommunikation lösen.

Weitere Informationen

Adressen

pr suisse Schweizerischer Public Relations Verband
Prüfungskommission
Schlossmattstr. 12
3600 Thun
Tel.: 033 439 50 26
URL: http://www.pr-ex.ch
E-Mail:

KV Zürich Business School
Weiterbildung
Limmatstr. 310
8037 Zürich
Tel.: 044 444 66 00
Fax: 044 444 66 90
URL: http://www.kvz-weiterbildung.ch
E-Mail:

SPRI Schweizerisches Public Relations Institut
Ankerstr. 53
Postfach
8026 Zürich
Tel.: 044 299 40 40
Fax: 044 299 40 44
URL: http://www.spri.ch
E-Mail: