Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Farb- und Modestilberater/in (BP)

Farb- und Modestilberater/innen beraten Kundinnen und Kunden bei der Wahl ihrer Garderobe. Ausgehend von Hautkolorit, Gesichtsform und Figur, machen sie Vorschläge für den zur Person passenden und die Persönlichkeit unterstreichenden Kleidungsstil.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Textilien - Schönheit, Sport

Branchen

Wellness und Schönheit - Bekleidung

Swissdoc

0.340.2.0

Aktualisiert 23.12.2015

Tätigkeiten

Farb- und Modestilberater/innen befassen sich mit der Wirkung von Farben und Formen bei Frau und Mann und kennen sich mit den verschiedenen Modestilrichtungen aus. Sie sorgen mit ihren Beratungen dafür, dass die individuellen Vorzüge ihrer Kundinnen und Kunden optimal zur Geltung kommen. Aufgrund einer Analyse der naturgegebenen Persönlichkeitsmerkmale wie Hautkolorit, ­Gesichtsform und Körperbau bestimmen sie, welche Kleidungsschnitte, Farben und Materialien, welcher Modestil am besten zu einer Person passen. Auch das farb- und typgerechte Schminken der Klientinnen gehört zu ihren Aufgaben.

Farben verleihen je nach persönlichem Hautkolorit eine gesunde und dynamische Ausstrahlung, oder sie lassen Menschen blass und ungesund wirken. Durch eine von Farb- und Modestilberater/­innen durchgeführte Farbanalyse werden die Farben ermittelt, die eine positive Aussenwirkung beeinflussen können. Im Rahmen ­einer persönlichen Stilanalyse geben die Beratenden ihren Kundinnen und Kunden Tipps zur optimalen Gestaltung der Garderobe. Dabei geht es nicht um saisonale Modefarben, sondern um das ­Abstimmen der Bekleidung auf den natürlichen Farbton von Haut, Haaren und Augen.

Die Farb- und Modestilberater/innen schlagen zum individuellen Kleiderstil passende Stoffe und Dessins vor und geben Tipps für Materialien und optimale Schnittformen für die Berufs- und Freizeitgarderobe. Empfehlungen in Bezug auf die ideale Frisur und Brille, das passende Make-up und wie dieses aufgetragen wird, oder die harmonisch abgestimmten Accessoires gehören ebenfalls dazu.

Nach einer Beratung stellen Farb- und Modestilberater/innen ein Dossier zusammen und übergeben es ihren Kundinnen und Kunden. Das Dossier beinhaltet zum Beispiel einen individuell abgestimmten Farbenpass oder eine Stoffmustersammlung. Kundinnen und Kunden können dieses beim Kauf von Kleidung und Accessoires zu Hilfe nehmen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigtes Reglement vom 22.4.1999

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form von Kursen oder Modulen erworben. Reglement und Wegleitung sind beim Schweizer Fachverband Farb-, Stil- und Imageberatung FSFM erhältlich.

Bildungsangebote

  • Schweizer Fachverband Farb-, Stil- und Imageberatung FSFM; Kursorte: Erlenbach (deutsch) und Villars-sur-Glâne (französisch)
  • Koloristika GmbH; Kursorte: Bern und Zürich

Dauer

ca. 1 Jahr, berufsbegleitend, (23 Kurstage)

Module

Farbanalyse Damen/Herren, Stil Damen/Herren, Garderobe Damen/Herren, Schminken

Abschluss

"Farb- und Modestilberater/in mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer beruflichen Grundbildung, einer gymnasialen Maturität, einer Fachmaturität oder einer gleichwertigen Ausbildung

und

  • 3 Jahre Berufspraxis, davon mindestens 1 Jahr im Bereich der Farb- und Modestilberatung

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, des Schweizer Fachverbands Farb-, Stil- und Imageberatung FSFM sowie von privaten Ausbildungs­anbietern

Berufsverhältnisse

Farb- und Modestilberater/innen arbeiten freiberuflich, was in der Regel grosses Engagement sowie Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitszeiten erfordert. Die Ausbildung bietet gelernten Berufsleuten aus der Kosmetik- oder Modebranche, aus dem Einkauf oder Verkauf der Bekleidungsindustrie oder aus den Branchen Optik und Coiffure eine gute Basis für die Tätigkeit, steht aber auch Personen aus anderen Berufen offen.

Weitere Informationen

Adressen

Schweizer Fachverband Farb-, Stil- und Imageberatung FSFM
Geschäftsstelle
Sonnenrain 6
3150 Schwarzenburg
Tel.: 031 901 28 09
Fax: 031 901 28 09
URL: http://www.fsfm.ch
E-Mail:

Koloristika GmbH Ausbildungszentrum für Farbe, Stil & Image
Chaumontweg 20
Postfach 190
3095 Spiegel b. Bern
Tel.: 031 972 18 19
Fax: 031 971 14 01
URL: http://www.koloristika.ch