Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Instandhaltungsleiter/in (HFP)

Instandhaltungsleiter/innen erstellen und realisieren Instandhaltungskonzepte für Haustechnik- und Produktionsanlagen. Sie übernehmen in Industriebetrieben Funktionen als Projekt- oder Abteilungsleiter/innen.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Weiterbildungsberuf

Berufsfelder

Gebäudetechnik

Branchen

Gebäudetechnik - Betrieb und Unterhalt - Maschinentechnik - Elektrotechnik - Energieversorgung

Swissdoc

0.580.14.0

Aktualisiert 27.05.2016

Tätigkeiten

Instandhaltungsleiter/innen sind verantwortlich für eine fachgerechte, wirtschaftliche und effiziente Instandhaltung von Anlagen und Einrichtungen der industriellen Produktion und der Haustechnik. Als Projekt- oder Abteilungsleiter/innen erstellen sie entsprechende Konzepte, planen und leiten deren Umsetzung und stellen mit geeigneten Instrumenten auch längerfristig einen optimalen Betrieb sicher.

Mit ihrer Arbeit leisten Instandhaltungsleiter/innen einen wesentlichen Beitrag zur Werterhaltung der Infrastruktur und gewährleisten Sicherheit sowie Verfügbarkeit der technischen Anlagen. Damit eine effiziente Instandhaltung möglich ist, müssen sie mit den Geschäftsprozessen vertraut sein und die Unternehmenspolitik sowie die überbetrieblichen Zusammenhänge verfolgen. Sie halten sich über Entwicklungen auf dem Laufenden und sind Ansprechpartner/innen für das Management und die Fachleute vor Ort.

Instandhaltungsleiter/innen ermitteln die nötigen Kenngrössen, erstellen Wertanalysen, machen Wirtschaftlichkeitsberechnungen und definieren die Instandhaltungsanforderungen. Sie legen den Service Level fest, erarbeiten ein Instandhaltungskonzept und planen dessen Umsetzung. Neben technischen und ökonomischen Aspekten berücksichtigen sie dabei auch Faktoren wie Ökologie, Arbeitssicherheit, Qualitätssicherung und rechtliche Bestimmungen, z. B. zu Garantieleistungen, Werkverträgen oder Produktehaftpflicht.

Wichtig ist auch ein funktionierendes Controlling. Instandhaltungsleiter/innen erstellen das Instandhaltungsbudget, planen den Einsatz der Mittel und bestimmen über geeignete Massnahmen und Kontrollinstrumente. Mit einer guten logistischen Planung sorgen sie für eine optimale Bewirtschaftung der Ersatzteile und ein funktionierendes Bestellwesen.

Die Überprüfungs- und Unterhaltsarbeiten führen Instandhaltungsleiter/innen in der Regel mit ihrem Team aus. Bei Bedarf ziehen sie weitere Fachleute bei. Als Vorgesetzte organisieren, koordinieren und kontrollieren sie die Arbeiten und instruieren ihre Mitarbeitenden.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungs­ordnung vom 24.3.2006

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Form eines Kurses erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind beim Schweiz. Verband für Facility Management und Maintenance erhältlich.

Bildungsangebote

  • Synergis AG, Basel (Kursort: Zürich)
  • Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern GIBB, Bern
  • Weiterbildungszentrum Lenzburg
  • Bilfinger Academy, Zofingen (Kursorte: Baden, Basel)

Dauer

2 bis 3 Semester, berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

Instandhaltung, Personalführung, Rechtskunde, Arbeitstechnik, Betriebswirtschaft, Betriebsorganisation, Umwelt & Marketing, Arbeitssicherheit

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel "dipl. Instandhaltungsleiter/in"

Voraussetzungen

Vorbildung

Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • mit eidg. Fachausweis abgeschlossene Berufsprüfung als Instandhaltungsfachmann/-frau und 5 Jahre Berufspraxis in der Instandhaltung

oder

  • Abschluss einer anderen eidg. anerkannten Berufsprüfung, einer Höheren Fachprüfung, Höheren Fachschule für Technik oder Fachhochschule oder gleichwertiger Abschluss und bestandener Eintrittstest im Bereich Grundlagen der Instandhaltung des Schweiz. Verbands für Facility Management und Maintenance und 5 Jahre Berufspraxis in der Instandhaltung

Weiterbildung

Kurse und Seminare

Angebote des Schweiz. Verbands für Facility Management und Maintenance und anderen Fachverbänden sowie von Fachschulen

European Industrial Engineer (EIE)

Zertifikatslehrgang der SwissMTM (Schweiz. MTM-Vereinigung)

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF, z. B. mit Fachrichtung Gebäudetechnik

Fachhochschule

Bachelor FH in Facility Management, Bachelor FH in Gebäudetechnik

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen, z. B. Zertifikatslehrgang (CAS) Instandhaltungsmanagement an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Winterthur

Berufsverhältnisse

Instandhaltungsleiter/innen leiten Instandhaltungsorganisationen oder Abteilungen von Gewerbe-, Industrie- und Dienstleistungsbetrieben, z.B. Banken, Spitäler oder Immobilien-Verwaltungen. Der Einsatz technischer Einrichtungen und damit der Bedarf an Instandhaltungsleiter/innen dürfte künftig zunehmen.

Weitere Informationen

Adressen

fmpro Schweizerischer Verband für Facility Management und Maintenance
Grindelstr. 6
8304 Wallisellen
Tel.: 058 680 48 30
URL: http://www.fmpro-swiss.ch
E-Mail:

Weiterbildungszentrum Lenzburg
Neuhofstr. 36
Postfach
5600 Lenzburg
Tel.: 062 885 39 02
Fax: 062 885 39 10
URL: http://www.wbzlenzburg.ch
E-Mail:

Gewerblich-Industrielle Berufsschule Bern GIBB
Lorrainestr. 1
Postfach 734
3000 Bern 25
Tel.: 031 335 91 11
Fax: 031 335 91 60
URL: http://www.gibb.ch

Synergis AG
Kornhausgasse 7
Postfach 2367
4002 Basel
Tel.: 061 271 84 40
URL: http://www.iaisynergis.ch
E-Mail:

Bilfinger Industrial Services Schweiz AG
Bilfinger Academy
Untere Brühlstr. 4
1345
4800 Zofingen
Tel.: 062 746 70 71
URL: http://www.instandhalterschule.ch
E-Mail: