Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.

Coronavirus: Die Berufsberatungsstellen bieten Online-, Telefon- und E-Mail-Beratungen an.
Einige Unternehmen/Organisationen sind nicht mehr erreichbar. Bis auf Weiteres dürfen keine Veranstaltungen mehr stattfinden.

Suche

Kantonsapotheker/in

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Hochschulberuf

Berufsfelder

Gesundheit

Branchen

Chemie, Pharma, Biotechnologie - Medizinische Therapie und Naturheilkunde - Rechtspflege

Swissdoc

0.724.2.0

Aktualisiert 20.03.2020

Tätigkeiten

Vollziehen die eidgenössischen und kantonalen Gesetze im Heilmittelbereich. Es handelt sich dabei insbesondere um folgende Gesetze:

  • Bundesgesetz über Arzneimittel und Medizinprodukte (Heilmittelgesetz, HMG)
  • Bundesgesetz über die Betäubungsmittel und die psychotropen Stoffe (Betäubungsmittelgesetz, BetmG)
  • Kantonale Gesundheitsgesetze

Die Aufgaben der Kantonsapothekerinnen und Kantonsapotheker sind sehr vielfältig: 

  • Überwachung der Ausübung von Heilmittelberufen (Apothekerinnen/Apotheker, Drogistinnen/Drogisten, einen Teil der ärztlichen Tätigkeiten, Institutionen).
  • Überwachung der Betriebe, die Heilmittel abgeben (Apotheken, Drogerien, Spitäler usw.).
  • Überwachung des Verkehrs von Arzneimitteln und Intervention bei illegalem Handel
  • Kontrolle der guten Herstellungspraxis für Arzneimittel in kleinen Mengen.
  • Beratung der Kantonsregierungen bei allen Fragen im Zusammenhang mit Heilmitteln.
  • Beteiligung an kantonalen, nationalen und auch internationalen Arbeitsgruppen im pharmazeutischen Bereich.
  • Teilnahme (auf Bundes- und Kantonsebene) an der Ausarbeitung und Umsetzung von Konzepten, namentlich im Bereich der Gesundheitsvorsorge
  • Führen im Auftrag des Bundes, Kontrollen, Inspektionen usw. durch.
  • Nehmen bei den verschiedenen Bewilligungsgesuchen (auf Bundes- und Kantonsebene) die Vorprüfung vor.

Je nach Verwaltungsstruktur der Kantone können Kantonsapothekerinnen und Kantonsapotheker auch mit anderen Aufgaben betraut werden. Dabei sollte es aber zu keiner Wechselwirkung mit den oben genannten Aufgaben kommen.

Ausbildung

Übliche/r Ausbildungsweg/e

  • Master Universitäre Hochschule

In der Regel einen Master-Abschluss in Pharmazie mit langjähriger Erfahrung in strategischen Leitungsfunktionen. 

Weitere Informationen

berufsberatung.ch