Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#
Suche

Detailhandelsfachmann/-frau EFZ öffentlicher Verkehr

Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr arbeiten an Verkaufsstellen von Bahn- und anderen Verkehrsunternehmen, wo sie die Kundschaft bedienen. Sie verkaufen Billette und Abonnemente und beraten die Kunden bei der Wahl des richtigen Angebots.

Zu myBerufswahl hinzugefügt

Kategorien
Bildungstypen

Grundbildung (Lehre)

Berufsfelder

Verkauf

Branchen

Detailhandel branchenspezifisch - Schiene - Strasse

Swissdoc

0.613.45.33

Aktualisiert 28.09.2016

Tätigkeiten

Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr arbeiten am Schalter von Betrieben des öffentlichen Verkehrs und stehen in direktem Kundenkontakt. Sie bedienen die nationale wie internationale Kundschaft und beraten diese über die jeweiligen Angeboten.

Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr verkaufen verschiedene Billette und Abonnemente sowie Ausflugsreisen. Dabei erteilen sie den Kundinnen und Kunden Auskünfte, gehen auf Fragen ein und beraten sie bei der Wahl des passenden Angebots.

Weil Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr mit Kunden aus dem In- und Ausland zu tun haben, wenden sie regelmässig ihre Fremdsprachenkenntnisse an. Dabei weisen sie auch auf verschiedene weitere Angebote des öffentlichen Verkehrs hin. Sie erkennen die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden und gehen auf deren Wünsche ein.

Je nach Angebotspalette des Verkehrsbetriebs erbringen Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr auch weitere Dienstleistungen: Sie verkaufen z. B. Eventtickets und Souvenirs oder wechseln Fremdwährungen. Bei dieser verantwortungsvollen Tätigkeit sind eine exakte Arbeitsweise und Integrität sehr wichtig.

Dank ihrer Affinität zu digitalen Medien helfen Detailhandelsfachleute Kundinnen und Kunden auch beim Billettkauf via Handy oder am Automaten und beraten sie bei der Informationssuche online. Bei Unregelmässigkeiten im Fahrplan finden sie auf die Kundschaft zugeschnittene Lösungen und erledigen Reklamationen direkt.

Bei Störungen wie Betriebsunterbrüchen und -ausfällen betreuen und informieren Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr die Kundinnen und Kunden direkt und suchen nach Lösungen, damit diese ihre Reise weiterführen können.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 8.12.2004 (Stand: 1.1.2012)

Dauer

3 Jahre

Schwerpunkt

Die Ausbildung erfolgt nur im Schwerpunkt Beratung.

Bildung in beruflicher Praxis

Bei Transportunternehmen des öffentlichen Verkehrs, namentlich bei den login-Partnerfirmen (wie SBB, BLS , RhB oder VBZ) an Verkaufs- und Beratungsschaltern oder an Junior Stations sowie bei städtischen Verkehrsbetrieben und kleineren Transportunternehmen im öffentlichen Verkehr.

Schulische Bildung

1 bis 2 Tage an der Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Detailhandelskenntnisse
  • allgemeine Branchenkunde
  • lokale Landessprache
  • Fremdsprache
  • Wirtschaft
  • Gesellschaft

Überbetriebliche Kurse

Spezifische Branchenkunde

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis „Detailhandelsfachmann/-frau EFZ“

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule, oberste Schulstufe

oder

  • abgeschlossene Volksschule, mittlere Schulstufe mit guten Leistungen
Anforderungen
  • Interesse an öffentlichem Verkehr und/oder Reisen
  • Freude am Verkaufen und Beraten
  • Kontaktfreude
  • gute Umgangsformen
  • mündliche Sprachgewandtheit
  • Selbstständigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • kundenorientiertes Verhalten
  • Dienstleistungsbereitschaft
  • Freude an Computerarbeit
  • Affinität zu Fremdsprachen
  • Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitszeiten

Weiterbildung

Kurse

Angebote des Verbands öffentlicher Verkehr (VöV) und von login sowie des Schweizerischen Instituts für Unternehmerschulung SIU; Fachkurse für Detailhandel und von KV Schweiz

Berufsprüfung (BP)

Spezialist/in öffentlicher Verkehr, Detailhandelsspezialist/in, Einkaufsfachmann/-frau, Führungsfachmann/-frau, Marketingfachmann/-frau, Verkaufsfachmann/-frau usw.

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Manager/in öffentlicher Verkehr, dipl. Detailhandelsmanager/in, Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in usw.

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF usw.

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie, Bachelor of Science (FH) in Tourismus

Berufsverhältnisse

Detailhandelsfachleute öffentlicher Verkehr sind gefragte Berufsleute bei den Partnerfirmen von login (SBB, BLS, RHB, VöV u.v.m.) in der ganzen Schweiz. Je nach Eignung und Präferenzen bestehen gute Möglichkeiten, sich innerhalb der Branche beruflich weiterzubilden und zu spezialisieren, etwa zum/zur Fachspezialisten/-in Kundenberatung, Teamleiter/in Bahnhof, Geschäftsführer/in Bahnhof, Bereichsleiter/in, Marktgebietsleiter/in, Leiter/in Region oder Leiter/in Organisationseinheit. Die Arbeitszeiten richten sich nach den Schalteröffnungszeiten der Arbeitsstelle. Entsprechend kann es auch zu unregelmässigen Arbeitszeiten (Abend, Wochenenden) kommen. 

Weitere Informationen

Adressen

Bildung Detailhandel Schweiz
Hotelgasse 1
Postfach
3001 Bern
Tel.: 031 328 40 40
Fax: 031 328 40 45
URL: http://www.bds-fcs.ch
E-Mail:

Verband öffentlicher Verkehr VöV
Dählhölzliweg 12
Postfach
3005 Bern
Tel.: 031 359 23 23
Fax: 031 359 23 10
URL: http://www.voev.ch
E-Mail:

login Berufsbildung
Bewerbungszentrum
Riggenbachstrasse 8
Postfach
4601 Olten 1 Fächer
Tel.: 058 852 50 00
URL: http://www.login.org
E-Mail: