Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#

Studienrichtung Islamwissenschaft / Arabisch / Persisch

Islamwissenschaft beschäftigt sich mit sämtlichen Aspekten der islamischen Welt von deren Anfängen bis in die Gegenwart, mit Literatur, Geschichte, Kunst, Philosophie, Geographie, Gesellschaft und Politik usw. Grundlage dieser Beschäftigung bildet die Kenntnis der Sprachen Arabisch sowie Türkisch oder Persisch. Hier finden Sie einen Überblick über das Studium und die Berufs- und Laufbahnmöglichkeiten

Fachgebiet

Islamwissenschaft
Islamwissenschaft

Orientalische Sprachen und islamische Religion, Kultur und Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart
Bei der Islamwissenschaft handelt es sich primär um eine philologische Wissenschaft. Ziel sind profunde Sprachkenntnisse in klassischem wie in modernem Arabisch sowie in Persisch und/oder in Türkisch. Thematisch erforscht die Islamwissenschaft die islamische Welt in ihren verschiedensten zivilisatorischen und kulturellen Aspekten vom Auftreten Mohammeds zu Beginn des siebten Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Dabei können etwa folgende Sachgebiete und Fragestellungen zur Sprache kommen: Religion des Islam (Koran, prophetische Überlieferung, Sektenbildung, Sufismus, Recht); Geschichte der islamischen Welt (z.B. Neuere und neueste Geschichte des Nahen Ostens und des östlichen Mittelmeerraums); klassische und moderne Literatur-  und Sprachwissenschaft; Entwicklung der Wissenschaften (z.B. Geographie, Medizin, Philosophie);  Sozialwissenschaft (Islamische Gemeinschaften, Politische Strukturen, sozialer Wandel); Anthropologie (Stamm, Staat, Familie, Migration, Rituale).

Islamwissenschaft

Islamwissenschaft

Studium

Studieninhalte

Die Islamwissenschaft ist eine philologische und kulturhistorische Disziplin. Sie befasst sich mit der islamischen Welt von den Anfängen bis in die Gegenwart.

Die Themen und Fragestellungen der Islamwissenschaft aus den Fachbereichen Religion, Literatur, Kunst, Recht, Gesellschaft und Politik usw.  sind so breit gefächert, dass sich die Universitäten auf bestimmte Teilbereiche beschränken müssen. Die Schwerpunkte der Studien sind somit je nach Universität unterschiedlich.

Zentral an allen Ausbildungsstätten ist das Erlenen der  arabischen und türkischen oder persischen Sprache, denn jede vertiefte Beschäftigung mit dem islamischen Kulturraum setzt die Fähigkeit voraus, sich mit Originaltexten in den Quellensprachen philologisch korrekt und kritisch auseinandersetzen zu können. Das Sprachangebot ist je nach Universität unterschiedlich, zum Teil wird auch Urdu und Usbekisch, vereinzelt Indonesisch und Kiswahili angeboten. Das Erlernen der Sprachen beansprucht  etwa einen Drittel der Studienzeit.

A.A. studiert an der Universität Basel im Master Near and Middle Eastern Studies (im Bachelor Islamwissenschaft)  und Hispanistik

«Das Studium ist sehr vielfältig, man kann selber entscheiden, wo man den Schwerpunkt setzen möchte»

Mehr dazu

Anforderungen

Wer Islamwissenschaft studieren will, sollte ein starkes Interesse an Sprachen mitbringen. Der Spracherwerb des Arabischen, Persischen und/oder Türkischen nimmt einen grossen Teil der Studienzeit in Anspruch und erfordert Disziplin und Ausdauer. Islamwissenschaft als philologische Wissenschaft beinhaltet die Lektüre von Texten in der Originalsprache. Voraussetzung ist zudem ein breitgefächertes Interesse an Themen und Fragestellungen der islamischen Welt in der Geschichte und in der Gegenwart.

Forschungsschwerpunkte

Die Forschungsschwerpunkte der Universitäten sowie die Titel von Veranstaltungen (Auswahl) geben einen Eindruck von der Vielfalt möglicher Themen:

  • Geschichte der islamischen Welt, insbesondere des östlichen Mittelmeerraums in osmanischer Zeit
  • Politische und soziale Entwicklungen im Nahen Osten der Gegenwart
  • Religiöse, soziale und kulturelle Normen und Ausdrucksformen muslimischer Lebenswelten
  • Die Geschichte Syriens im 19.-21. Jahrhundert
  • Streifzüge durch die persische Dichtung
  • Europa aus türkischer Sicht
  • Menschenrechte in der arabischen Welt
  • Philosophie in der islamischen Welt
  • Konflikte und Konfliktlösung im Nahen und Mittleren Osten
  • Der muslimische Armutsstreit
  • Islamische Reformdenker in der Moderne

Spezielles: Sprachliche Voraussetzungen

Zu Beginn des Studiums werden keine Kenntnisse in Arabisch, Türkisch oder Persisch  vorausgesetzt.
Lateinkenntnisse sind für das Studium der Islamwissenschaft nicht erforderlich.

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden sich unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Studiengänge im Detail

Weitere Angebote:

Langue et littérature arméniennes, Université de Genève

Beruf

Häufige Tätigkeitsfelder

Islamwissenschaftlerinnen und Islamwissenschaftler zeichnen sich durch vertiefte Kenntnisse des Arabischen und weiterer Sprachen sowie durch Kenntnisse und Erfahrung der entsprechenden Kulturen aus. Ausserhalb von Lehre und Forschung an den Universitäten besteht ein breit gefächertes Tätigkeitsfeld etwa in den folgenden Bereichen:

  • Medien
  • Bibliothekswesen, Dokumentation und EDV
  • Staatliche, kirchliche und politische Organisationen (Migration, Interkulturelle Zusammenarbeit, Asylwesen, Bundespolizei, Friedensdienst etc.)
  • Internationale Organisationen, Diplomatischer Dienst
  • Erwachsenenbildung, Kulturvermittlung
  • Sprachendienst (Unterricht, Übersetzen, Dolmetschen)
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Reiseleitung
  • Wirtschaft und Bankenwesen

Laufbahn und Stellensuche

  • Beschäftigung
    Tipps und Hinweise zum Stellenmarkt, zur Stellensuche, zum Bewerbungsverfahren und zu Lohnfragen

Weiterbildung

Je nach Berufsperspektive unterschiedliche Angebote

Das Studium der Islamwissenschaft bereitet die Studierenden nicht auf eine bestimmte berufliche Tätigkeit vor, deshalb können Weiterbildungen und Nachdiplomausbildungen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich erhöhen.

Daneben gibt es eine Vielzahl anderer Weiterbildungen, insbesondere in fachfremden Gebieten wie Sozialwissenschaften/Sozialwissenschaftliche Methoden, Informatik, Wirtschaft und Management, PR und Marketing etc., die je nach Berufsziel und Vorbildung auch für Islamwissenschaftlerinnen und Islamwissenschaftler in Frage kommen.

Wer sich für die Lehre und Forschung entscheidet, wird nach dem Master eine Dissertation ausarbeiten, in der Regel verbunden mit einer befristeten Anstellung als Assistent/in an der Universität.