Start myBerufswahl

Interessen und Stärken - Schritt 1: Ich lerne meine Interessen und Stärken kennen

Berufe und Ausbildungen - Schritt 2: Ich lerne die Berufs- und Ausbildungswelt kennen

Stärken und Anforderungen - Schritt 3: Ich vergleiche meine Stärken mit den Anforderungen der Berufe und Ausbildungen, die mich interessieren

Schnuppern - Schritt 4: Ich schaue mir die interessanten Berufe genauer an

Überprüfen und entscheiden - Schritt 5: Ich überprüfe die möglichen Berufe oder Schulen und entscheide mich

Lehrstelle finden – Schule anmelden - Schritt 6: Ich setze meine Entscheidung um, suche eine Lehrstelle oder melde mich bei einer Schule an

Vorbereiten auf die Zukunft - Schritt 7: Ich bereite mich auf die Lehre oder die Mittelschule vor oder ich kläre ein Brückenangebot ab

Arbeitsmappe - Deine Ergebnisse

Einen Moment bitte...

myBerufswahl wird geladen.

Abgemeldet

Ihre Login-Session ist abgelaufen. Sie werden auf die Startseite weitergeleitet. Bitte melden Sie sich erneut an, um Ihr Login fortzusetzen.
#

Studienrichtung Informationswissenschaft

Die Informationswissenschaft macht Wissen nutzbar. Zu diesem Wissen zählen Dossiers in einem Archiv, Akten in einer Verwaltung, Medien in einer Bibliothek oder Datenbestände in einem Unternehmen.

Fachgebiet

Informationswissenschaft
Informationswissenschaft

Informationswissenschaftler/innen haben die Aufgabe, ihren Kundinnen und Kunden die richtigen Informationen zur Verfügung zu stellen. Sie tun dies, indem sie Informationen organisieren, zusammenstellen und so beschreiben, dass sie wieder gefunden werden können. Sie recherchieren im Internet, aber auch an andern Orten und präsentieren das Gefundene, indem sie es visuell aufbereiten. Schliesslich sind sie auch dafür besorgt, dass Informationen über einen längeren Zeitraum erhalten bleiben, beispielsweise, indem sie Dokumente archivieren.

Informationswissenschaft

Informationswissenschaft

Studium

Studieninhalte

Der Bachelor-Studiengang "Informationswissenschaft/Information Science" der HTW Chur integriert Elemente aus der Informations- und Kommunikationswissenschaft, aus Bereichen wie der Sozialpsychologie, Betriebswirtschaft, Statistik, Informatik und Telekommunikation. Die ersten Semester sind durch Präsenzveranstaltungen geprägt. Im Laufe des Studiums nimmt das Projektstudium immer mehr Raum ein. Das Praktikum nach dem vierten Semester ist Pflicht. Im Teilzeit-Studium wird das Fachpraktikum nach dem sechsten Semester durch ein berufspraktisches Projekt in die jeweilige berufliche Tätigkeit integriert.

M. H. studiert Informationswissenschaft an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Chur (HTW Chur).

«Es fasziniert mich, wie die Geisteswissenschaften von der Informationswissenschaft unterstützt werden können.»

Mehr dazu

Anforderungen

Voraussetzung für den Bachelor-Studiengang "Information Science" der HTW Chur ist eine berufliche Grundbildung als Fachfrau oder Fachmann I+D, als Kauffrau/Kaufmann oder als Buchhändler/in mit Berufsmatura. Personen mit anderen Grundbildungen müssen – wie auch Mittelschüler/innen – ein Jahr einschlägige Berufspraxis nachweisen in einem Bereich, der mit Daten und Informationsverwaltung zu tun hat.

Spezielles

Der Informationswissenschaft kommt durch ihre relativ "neutrale" Betrachtungsweise des Wissenstransfers eine Brückenfunktion zu. Sie kann auch als Querschnittswissenschaft bezeichnet werden. Sowohl in der Theorie wie Praxis ist die Informationswissenschaft eng verbunden mit dem Journalismus, aber auch der Kommunikations- und Medienwissenschaft/Publizistik.

Zulassung, Anmeldung und Studienbeginn

Informationen zur Zulassung an die verschiedenen Hochschulen sowie zur Anmeldung und dem Studienbeginn finden sich unter Zulassung, Anmeldung, Studienbeginn.

Studiengänge im Detail

Fachhochschulen

Beruf

Häufige Tätigkeitsfelder

Absolvierende des Bachelor-Studiengangs "Information Science" der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur arbeiten in Dokumentationsstellen, Bibliotheken und Archiven. Auch Akademiker/innen mit unterschiedlichen Studienabschlüssen arbeiten in Informations-  und Dokumentationsabteilungen von Banken, Versicherungen, Medienunternehmen, historischen Archiven und wissenschaftlichen Bibliotheken oder Dokumentationsstellen. Sie werden häufig «on the job» angelernt.

Laufbahn und Stellensuche

  • Beschäftigung
    Tipps und Hinweise zum Stellenmarkt, zur Stellensuche, zum Bewerbungsverfahren und zu Lohnfragen