E-Mail
NEU: ersetzt den bisherigen Benutzernamen

Passwort


Was erhalte ich mit der Anmeldung?

Probleme mit der Registrierung?
close
close
BerufswahlStudiumLaufbahnSuchen News | Linkkatalog | Berufsberatung / BIZ | Kontakt | Sitemap | Impressum |  f  |  i  |
Zurück zur Homepage
Die Suche über mehrere Datenbanken läuft. Bitte haben Sie einen Moment Geduld ...loading...
Laufbahn
Laufbahn planen
Laufbahnmöglichkeiten
Verkürzte Grundbildung - Zweitlehre
Höhere Fachschulen
Berufsprüfungen
Höhere Fachprüfungen
Weiterbildung nach höherer Berufsbildung
Fachhochschulen
Universität und ETH
E-Learning
Modulare Weiterbildung
Kurse und Zusatzqualifikationen
Beurteilung von Weiterbildungen
Finanzierung der Weiterbildung
Sich selbstständig machen
Time-out - Auszeit von der Arbeit
Infoveranstaltungen

 


Themenbild: Laufbahn
Fachhochschulen
 
Praxisbezogene Studiengänge
Fachhochschulen (FH) bieten praxisbezogene Studiengänge und Weiterbildungskurse auf Hochschulstufe an. Die über 200 Studiengänge werden üblicherweise mit einem Bachelor abgeschlossen. Berufsleute mit einem FH-Bachelor sind sehr gut qualifizierte und entsprechend begehrte Spezialisten und Spezialistinnen. Sie finden sich in allen Kaderstufen.
Seit 2008 werden an den Fachhochschulen auch 80 Master-Ausbildungen angeboten.

In der Schweiz gibt es 7 Fachhochschulregionen mit rund 60 Hochschulen, zudem zwei vom Bund anerkannte private Fachhochschulen (Stand Sept. 2008).

Der Bund ist für die Fachhochschulen in 11 Bereichen zuständig:
Technik und Informationstechnologie
Architektur, Bau- und Planungswesen
Chemie und Life Sciences
Land- und Forstwirtschaft
Wirtschaft und Dienstleistungen
Design
Gesundheit
Soziale Arbeit
Musik, Theater und andere Künste
angewandte Psychologie
angewandte Linguistik

Zum System der Fachhochschulen gehören auch die Pädagogischen Hochschulen. Sie werden in kantonaler Kompetenz geführt.

Vollzeitstudium oder berufsbegleitend

Je nach Schule und Studiengang erfolgt die Ausbildung berufsbegleitend oder im Vollzeitstudium. In gewissen Schulen wechseln sich Vollzeitstudium und Praktikum ab, in anderen Schulen wird der gesamte Unterricht berufsbegleitend absolviert. Die Dauer beträgt mindestens 6 Semester (Bachelor) bzw. 3 bis 4 Semester für den Master und verlängert sich, wenn berufsbegleitend studiert wird.

Zum FH-Studium wird prüfungsfrei zugelassen, wer über eine entsprechende Berufsausbildung mit Berufsmaturität respektive eine gymnasiale Maturität mit entsprechendem Praktikum (in der Regel ein Jahr) verfügt. Die Schulen haben allerdings je nach Studiengang zusätzlich eigene Aufnahmebedingungen, die Sie am besten direkt bei der Schule erfragen.

Weiterbildung nach dem Fachhochschulstudium

In der (beruflichen) Weiterbildung sind Fachhochschulen sehr aktiv: Das Angebot reicht von mehrwöchigen Kursen bis zu zweijährigen Weiterbildungsstudiengängen (MAS, Master of Advanced Studies; Executive MBA). Insgesamt werden an die 1000 Weiterbildungskurse und -studiengänge angeboten.

Ein abgeschlossenes FH-Studium kann bei einem nachfolgenden Studium an einer Universität oder ETH teilweise angerechnet werden. Grundsätzlich erlaubt das Fachhochschuldiplom die Aufnahme eines Universitätsstudiums. Dies gilt aber nicht für alle Studiengänge. Erkundigen Sie sich bei den Universitäten.

Detailinformationen

Informationen zu den FH-Studiengängen und Berufen finden Sie unter Studiengänge an den Fachhochschulen.

Aktuelle Hintergrundinformationen finden Sie auf der Website des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI

Informationen über Weiterbildungen finden Sie in der Datenbank aller Weiterbildungsangebote (WAB)
 
 

Drucken
  
  
 Links
 Studiengänge an den Fachhochschulen
 Informationen zu den FH-Berufen auf diesem Portal.
 Fachhochschulen
 Informationen des Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI  zu den Fachhochschulen.
 Fachhochschulen
 Allgemeines zu den Fachhochschulen auf dem Schweizerischen Bildungsserver.
 
 Weiterbildungsangebote
 WAB - die Datenbank aller Weiterbildungsangebote auf diesem Portal.
 FH-Jobs
 Jobbörse für FH-Absolventen/-innen.