E-Mail
NEU: ersetzt den bisherigen Benutzernamen

Passwort


Was erhalte ich mit der Anmeldung?

Probleme mit der Registrierung?
close
close
BerufswahlStudiumLaufbahnSuchen News | Linkkatalog | Berufsberatung / BIZ | Kontakt | Sitemap | Impressum |  f  |  i  |
Zurück zur Homepage
Die Suche über mehrere Datenbanken läuft. Bitte haben Sie einen Moment Geduld ...loading...
Berufswahl
Suche nach Beruf
Berufsfelder
Grundbildung mit Berufsattest und Anlehren
Berufsfilme

 


Berufe und Ausbildungen
Beruf: Bäcker/in-Konditor/in (HFP)

Tätigkeiten

Dipl. Bäcker-Konditoren und dipl. Bäckerinnen-Konditorinnen führen eigene Bäckerei-Konditoreibetriebe oder arbeiten in leitender Stellung in industriellen oder gewerblichen Produktionsunternehmen. Sie übernehmen anspruchsvolle betriebswirtschaftliche Aufgaben und leiten Mitarbeitende.

In eigenen Unternehmen führen dipl. Bäckerinnen-Konditorinnen vielfach alle beruflichen Tätigkeiten zusammen mit den Mitarbeitenden aus und stellen qualitativ hochstehende Bäckerei- und Konditoreiprodukte her. Sie sind jedoch weniger am Produktionsort anzutreffen, sondern befassen sich mehrheitlich mit Aufgaben der Unternehmensführung.

Dipl. Bäcker-Konditoren sind darauf bedacht, der Kundschaft ein erstklassiges Produkte- und Spezialitätensortiment anzubieten und sich so von der zunehmenden Konkurrenz abzuheben. Zusätzlich planen und erstellen sie je nach Grösse des Betriebes ein entsprechendes Verkaufsförderungskonzept. Sie achten auf eine optimale Sortiments- und Preisgestaltung, die das Geschäftsergebnis positiv beeinflussen kann. Ein computergestütztes Logistiksystem ermöglicht ihnen, während des Jahres die Verkaufszahlen der einzelnen Produkte zu analysieren und zu beurteilen. Das Resultat vermittelt ihnen wichtige Kennzahlen über das Geschäftsergebnis und führt dazu, dass sie ggf. das Sortiment ändern müssen. Sie erstellen Werbemassnahmen und schalten z. B. in den regionalen Medien Inserate. Im Verkaufsgeschäft sorgen sie für eine attraktive Präsentation.

Organisation und Planung sind im Bäckerei-Konditorei-Betrieb wichtige Eckpfeiler. Dipl. Bäckerinnen-Konditorinnen bestimmen die Geschäftspolitik, entwickeln und legen die Unternehmensstrategien fest. Sie kaufen Rohstoffe für die Produktion und kümmern sich um Qualitätskontrolle und Verpackung und - in grösseren Unternehmen - um den Transportservice zu den diversen Filialen. Zusätzlich zum Produktionsablauf sind sie auch für die Finanz- und Betriebsbuchhaltung im Betrieb verantwortlich. Sie erstellen Kalkulationen, das Budget und den Jahresabschluss. Ebenso entscheiden sie über Investitionen und Finanzierungen und erledigen Steuer- sowie Versicherungsangelegenheiten.

Als Unternehmerinnen oder Abteilungsleitende in industriellen Produktionsbetrieben stehen dipl. Bäckerinnen-Konditorinnen in Verbindung mit Behörden, führen Korrespondenz und Verhandlungen mit Lieferfirmen und Geschäftspartnerinnen. Sie rekrutieren neue Mitarbeitende, fördern und unterstützen sie bei der Arbeit. Teilweise betreuen sie auch die Lohnabrechnungen. Sie können kompetent zu Fragen des Arbeitsrechts und zum Sozialversicherungssystem Stellung nehmen.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Reglement vom 28. 1.2000

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in der Regel in Vorbereitungskursen erworben.

Reglement und Wegleitung sind bei der Richemont Fachschule, Luzern, erhältlich.

Bildungsangebote

Die Richemont Fachschule, Luzern, bietet alle zwei Jahre einen Vorbereitungskurs in Luzern an.

Dauer

28 Tage (7 Blöcke à 4 Tage), berufsbegleitend

Geprüfte Fächer

Organisation und Planung, Marketing, Mitarbeiterwesen, Kommunikation, Betriebswirtschaft, Administration, Rechtskunde, Versicherungswesen, Volkswirtschaft, Projektarbeit, Diplomarbeit

Abschluss

Eidg. anerkannter Titel: "Dipl. Bäcker/in-Konditor/in"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer Berufsprüfung als Chef/in Bäcker/in-Konditor/in
    und
    2 Jahre berufliche Praxis nach der Berufsprüfung

    oder

  • Abschluss als Lebensmittelingenieur/in FH oder als Lebensmittelingenieur/in ETH
    und
    3 Jahre berufliche Praxis nach Studienabschluss

Weiterbildung

Kurse

Angebote der Richemont Fachschule, des Schweiz. Bäcker-Konditorenmeister-Verbands und des Schweiz. Konditor-Confiseurmeister-Verbands

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF, Fachrichtung Lebensmitteltechnologie

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Lebensmitteltechnologie

Nachdiplomstufe

Angebote von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen in verwandten Bereichen z. B. Master of Advanced Studies (MAS) FH in Dienstleistungsmanagement, MAS (FH) in Business Administration usw.

Pädagogischer Bereich

Ausbildung als Berufsfachschullehrer/in für Berufskunde am EHB Zollikofen, an der PHSG des Kt. St. Gallen in Rorschach, an der PHZ Päd. Hochschule Zentralschweiz in Luzern oder am ZHSF Zürcher Hochschulinstitut für Schulpädagogik und Fachdidaktik in Zürich

Berufsverhältnisse

Dipl. Bäcker-Konditoren und dipl. Bäckerinnen-Konditorinnen steht in eigenen Unternehmen ein breites Wirkungsfeld offen.

Anspruchsvolle Kaderaufgaben als Abteilungsleitende oder Geschäftsführende in einem industriellen Produktionsbetrieb sind weitere Einsatzgebiete.

Zusätzliche Aufgaben können sie als Fachausbilder/innen oder als Prüfungsexperten/-expertinnen wahrnehmen.

Verwandte Berufe

Kaufmann/-frau Bäckerei-Konditorei-Confiserie (HFP)Konditor/in-Confiseur/in (HFP)Lebensmitteltechnologe/-login (HFP)

Prüfungsordnung

 PDF-Dokument «Prüfungsordnung»

Berufsfeld

Nahrung

Adressen

http://www.richemont.ccBäckermeister/in, Bäckermeister, Bäckermeisterin, Konditormeister/in, Konditormeister, Konditormeisterin
Berufsinformation drucken
(BIZ-BERUFSINFO, PDF)
 
Auswahl Berufsfelder
Berufsfeld: Nahrung
Berufsinformation in Italienisch