E-Mail
NEU: ersetzt den bisherigen Benutzernamen

Passwort


Was erhalte ich mit der Anmeldung?

Probleme mit der Registrierung?
close
close
BerufswahlStudiumLaufbahnSuchen News | Linkkatalog | Berufsberatung / BIZ | Kontakt | Sitemap | Impressum |  f  |  i  |
Zurück zur Homepage
Die Suche über mehrere Datenbanken läuft. Bitte haben Sie einen Moment Geduld ...loading...
Berufswahl
Suche nach Beruf
Berufsfelder
Grundbildung mit Berufsattest und Anlehren
Berufsfilme

 


Berufe und Ausbildungen
Beruf: Bereichsleiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft (BP)

Tätigkeiten

Bereichsleiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft übernehmen anspruchsvolle Fach- und Führungsaufgaben im hauswirtschaftlichen Bereich von Spitälern, Heimen und Hotels. Sie führen Mitarbeitende und bilden Lernende aus.

Bereichsleiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft arbeiten in Spitälern oder Heimen, in der Erlebnishotellerie, in Grossbetrieben der Gastronomie oder in Tagungszentren. Sie sind in ihrem Betrieb für einen oder mehrere Fachbereiche zuständig. Sie übernehmen beispielsweise die Organisation der Reinigung, der Wäscheversorgung oder der Verpflegung. In ihrem Bereich planen und kontrollieren sie die Arbeitsabläufe und sorgen dafür, dass die benötigte Infrastruktur bereitsteht, und dass das Material bestellt ist.

Bereichsleiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft kennen die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohnerinnen, Gäste, Patientinnen oder Klienten und erfüllen diese so gut wie möglich. Sie sind kompetente Ansprechpersonen und lösen auch komplexe Situationen ruhig und überlegt.

Bereichsleiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft führen Mitarbeitende und bilden Lernende aus. Sie instruieren sie in der Handhabung von Material und Geräten. Sie planen die Verteilung der Arbeiten, überwachen die Abläufe und passen sie wenn nötig an. Nach Grundsätzen des modernen Personalmanagement organisieren sie die Weiterbildung und Qualifikation ihrer Mitarbeitenden.

Von zentraler Bedeutung für die Arbeit von Bereichsleiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft sind betriebswirtschaftliche Aufgaben. Die Fachleute sind dafür verantwortlich, dass wirtschaftlich gearbeitet wird. Regelmässig planen und überwachen sie ihr Budget. Sie kennen die betrieblichen und gesetzlichen Vorschriften für ihr Arbeitsgebiet und sorgen für deren Einhaltung, zum Beispiel im Bereich der Entsorgung und der Sicherheit. Sie veranlassen, dass die Arbeitsplätze den ergonomischen, hygienischen und ökologischen Standards entsprechen und achten darauf, dass Qualitätsstandards eingehalten werden.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. genehmigte Prüfungsordnung vom 10. 7.2009

Prüfungsvorbereitung

Die für die Prüfung erforderlichen Qualifikationen werden in Kursen erworben. Prüfungsordnung und Wegleitung sind auf www. examen-schweiz. ch erhältlich.

Bildungsangebote

  • BFF, Bern
  • Strickhof, Standort Zürich
  • Hotel & Gastro formation, Weggis
  • Custerhof, Rheineck

Dauer

3 - 4 Semester oder in 5 Blockkursen, berufsbegleitend

Geprüfte Module

Betriebswirtschaftliche Pflichtmodule: Mitarbeiterführung, Marketing / Kommunikation, Betriebsorganisation, Einkauf / Entsorgung / Ökologie / Hygiene, Administration / Recht / Finanz- und Rechnungswesen Hauswirtschaftliche Module: Reinigungs- und Wäschereitechnik und -organisation Hauswirtschaftliches Wahlpflichtmodul: Angebotsgestaltung und Gastronomieorganisation oder Gastronomie auf Pflegestationen oder Dienstleistungen in der Erlebnishotellerie und -gastronomie

Abschluss

"Bereichsleiter/in Hotellerie-Hauswirtschaft mit eidg. Fachausweis"

Voraussetzungen

Vorbildung
Bei Prüfungsantritt erforderlich:

  • Abschluss einer mindestens 2-jährigen Grundbildung in Hauswirtschaft und 3 Jahre Berufspraxis zu 80 %, davon 1 Jahr Führungserfahrung mit mind. einer unterstellten Person
    oder
  • Abschluss einer 3-jährigen Grundbildung oder einer gleichwertigen Ausbildung und Abschluss von 3 hauswirtschaftlichen Modulen und 4 Jahre Berufspraxis zu 80 %, davon 1 Jahr Führungserfahrung mit mind. einer unterstellten Person
    oder
  • 8 Jahre Berufspraxis zu 80 %, davon 1 Jahr Führungserfahrung mit mind. einer unterstellten Person und Nachweis von 3 hauswirtschaftlichen Modulabschlüssen
    oder
  • Abschluss einer Berufsprüfung als Bäuerin / bäuerliche/r Haushaltleiter/in oder Haushaltleiter/in oder ein Lehrpatent in Hauswirtschaft und 1 Jahr Berufspraxis zu 80 % im Kollektivhaushalt

    und
  • Abschluss der erforderlichen Modulabschlüsse bzw. anerkannte Gleichwertigkeitsbestätigungen
  • Lernreflexionsdossier über 5 Module
  • Abschluss des Ausbildungskurses für Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Institutionen wie H+, Curaviva, Hotellerie suisse, GastroSuisse sowie von Höheren Fachschulen und Fachhochschulen

Höhere Fachprüfung (HFP)

Dipl. Hauswirtschaftsleiter/in, Dipl. Leiter/in Facility Management, Dipl. Betriebsleiter/in der Gemeinschaftsgastronomie

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebsleiter/in in Facility Management HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Facility Management

Berufsverhältnisse

Bereichsleiter/innen Hotellerie-Hauswirtschaft arbeiten vorwiegend in Grossbetrieben des Gesundheitswesens und der Hotellerie, in Heimen, Personalrestaurants, Schulungs- und Tagungszentren. In der Gastronomie sowie in der Hotellerie- und Tourismusbranche finden sie ein gutes Stellenangebot mit vielfältigen Berufs- und Aufstiegschancen. Die Arbeitszeit kann saisonalen Schwankungen unterworfen sein.

Verwandte Berufe

Bäuerin/Bäuerlicher Haushaltleiter (BP)Gastro-Betriebsleiter/in (BP)Haushaltleiter/in (BP)

Prüfungsordnung

 PDF-Dokument «Prüfungsordnung»

Berufsfeld

Gastgewerbe

Adressen

Prüfungssekretariat
Tödistr. 3
8304 Wallisellen
Telefon: 044 831 11 78
Fax: 044 831 11 70
URL: www.examen-schweiz.ch
Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter/in BP, Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter bP, Hauswirtschaftlicher Betriebsleiterin BP, Hauswirtschaftsleiter/in BP, Hauswirtschaftsleiter BP, Hauswirtschaftsleiterin BP
Berufsinformation drucken
(BIZ-BERUFSINFO, PDF)
 
Berufe suchen

Berufsinformation in Französisch
Berufsinformation in Italienisch