E-Mail
NEU: ersetzt den bisherigen Benutzernamen

Passwort
close
close
BerufswahlStudiumLaufbahnSuchen News | Linkkatalog | Berufsberatung / BIZ | Kontakt | Sitemap | Impressum |  f  |  i  |
Zurück zur Homepage
Die Suche über mehrere Datenbanken läuft. Bitte haben Sie einen Moment Geduld ...loading...
Berufswahl
Suche nach Beruf
Berufsfelder
Grundbildung mit Berufsattest und Anlehren
Berufsfilme

 


Berufe und Ausbildungen
Beruf: Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ
(Grundbildung (Lehre))

Tätigkeiten

Chemie- und Pharmatechnologen und -technologinnen stellen chemische, biologische und pharmazeutische Produkte her. Ausserdem überwachen sie die Produktionsabläufe und führen kleinere Reparaturen an den Anlagen durch.

Chemie- und Pharmatechnologen arbeiten in Produktions-, Versuchs- und Entwicklungsbetrieben der chemischen sowie der Pharma-, Biotechnologie-, Lebensmittel- und Kunststoffindustrie. Sie steuern und überwachen automatisierte Fabrikationsanlagen, mit denen beispielsweise Medikamente, Pflanzenschutzmittel, Farbstoffe und Kosmetika hergestellt oder veredelt werden. Je nach technologischer Ausrichtung des Betriebes arbeiten Chemie- und Pharmatechnologen in mindestens einem der Schwerpunkte Bio-, Chemie- und Pharmatechnologie.

Chemie- und Pharmatechnologinnen bereiten den Produktionsablauf vor. Um die gewünschten Produkte zu erhalten, müssen sie die entsprechenden Prozessstoffe zum richtigen Zeitpunkt zusammenbringen und dafür sorgen, dass Parameter wie zum Beispiel Temperatur und Druck den in der Vorschrift vorgegebenen Werten entsprechen. Bei Störungen im Produktionsablauf führen sie die nötigen Massnahmen zum Beheben der Probleme selbstständig durch.

Einzelne Prozessschritte wie zum Beispiel die chemische Reaktion, Fermentation, Tablettierung, Destillation, Extraktion und Filtration werden von Chemie- und Pharmatechnologen mit computergesteuerten Produktionsanlagen ausgeführt. Sie überwachen, beobachten und protokollieren den gesamten Herstellungsprozess. Bei Bedarf entnehmen sie Proben und untersuchen diese mit Analysegeräten.

Chemie- und Pharmatechnologinnen halten die Richtlinien zum Gesundheits- und Umweltschutz sowie zur Arbeitssicherheit ein. Ausserdem bringen sie ihr Wissen über die durchgeführten Prozesse in die Prozessoptimierung und die Prozessrisikoanalyse ein.

Ausbildung

Grundlage

Eidg. Verordnung vom 19.8.2014

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Produktions- oder Entwicklungsbetrieb der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie

Schulische Bildung

1½ Tage pro Woche an einer Berufsfachschule

Berufsbezogene Fächer

  • Bewirtschaften von Prozessstoffen
  • Handhaben von Energieträgern und Prozessstoffen
  • Konfigurieren und Reparieren von Anlagen und Apparaten
  • Prozessstoffe chemisch-technisch / biotechnologisch / pharmatechnologisch verarbeiten
  • Durchführen von Reinigungsprozessen

Überbetriebliche Kurse

Zu verschiedenen Themen

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Fähigkeitszeugnis "Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ"

Voraussetzungen

Vorbildung
  • abgeschlossene Volksschule
Anforderungen
  • Interesse an Mathematik, Chemie, Physik
  • technisches Interesse
  • handwerkliches Geschick
  • gute Beobachtungsgabe
  • Zuverlässigkeit
  • Ausdauer
  • Exaktheit
  • Flexibilität
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • gute Gesundheit (keine Allergien)

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Firmen, von aprentas sowie von Berufsfachschulen und Berufsverbänden

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Chemietechnologe/-login

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Systemtechnik Vertiefung pharmazeutische und chemische Technik

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Chemie bzw. Bachelor of Science (FHNW) in Molecular Life Sciences oder Life Science Technologies mit Vertiefung Pharmatechnologie oder Medizinaltechnologie, Bachelor of Science (HES-SO) in Life Technologies, Bachelor of Science (ZFH) in Biotechnologie, Bachelor of Science (ZFH) in Umweltingenieurwesen

Berufsverhältnisse

Chemie- und Pharmatechnologen arbeiten meist in Produktionsbetrieben der chemischen, agrochemischen, biotechnologischen, pharmazeutischen oder kosmetischen Industrie. In den meisten Unternehmen wird im Schichtbetrieb gearbeitet. Das Angebot an Ausbildungsplätzen entspricht etwa der Nachfrage. Besonders in den Regionen Basel und Wallis bieten sich viele Möglichkeiten, in Grossbetrieben zu arbeiten. In anderen Regionen überwiegen kleinere und mittlere Unternehmen.

Verwandte Berufe

Kunststofftechnologe/​-login EFZLaborant/​in EFZLebensmitteltechnologe/​-login EFZPapiertechnologe/​-login EFZ

Gesetzliche Grundlagen

 PDF-Dokument «Verordnung»
 PDF-Dokument «Bildungsplan»
 PDF-Dokument «Qualifikationsprofil»

Berufsfeld

Chemie, Physik

Adressen

Verband der Angestellten der chemischen und pharmazeutischen Industrie Schweiz VSAC
Gerbergasse 26
4001 Basel
Telefon: 061 261 45 60
Fax: 061 261 46 18
E-Mail:
URL: www.vsac.ch

Film

Get the Flash Player to see this player.

Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ - EinBlick auf...Chemie- und Pharmatechnologe/-login EFZ - Porträt: Frauen in technischen oder handwerklichen Berufen
Chemikant/in, Chemikant, Chemikantin, CP-Technologe/Technologin, CP-Technologe, CP-Technologin
Berufsinformation drucken
(BIZ-BERUFSINFO, PDF)
 
Berufe suchen
 
Suche nach offenen Lehrstellen

Berufsinformation in Französisch
Berufsinformation in Italienisch